post

KOINOBORI PROJEKT 2012

KOINOBORI-Spendenauktion

Für die Spendenauktion wurden von 27 KünstlerInnen und 45 Schülerinnen der Vienna International School insgesamt 55 tolle KOINOBORI gemacht. Herzlichen Dank!

Mit der Spende wird die NPO-Hilfsgruppe „EARTH“ unterstützt, die die Initiatorin von Kokemoos Hisa Enomoto persönlich kennengelernt hat. Ein Teil der Spenden wird auch direkt für die Unterstützung des KOINOBORI-Projekts verwendet.

 

KOINOBORI project

2012 This international project is intended to mitigate prejudices and help create love and understanding for other cultures; a respectful interaction with the global community. The artists Taichiro Takamatsu and Nozomi Akamatsu agreed with the intent of the KOINOBORI project and joined in its realization. The title KOINOBORI originates from an old chinese tale. Koi-fish are able to accomplish the impossible; they swim against the current and travel up waterfalls. It is for this reason that koi-fish became the symbol for strong and healthy growth in children. Our wish was to join different cultures and peoples with the KOINOBORI project. Children made KOINOBORI in numerous workshops in Vienna and Japan. The KOINOBORI were displayed and shared; Japanese KOINOBORI were shown in Vienna and the KOINOBORI created in the Viennese schools were sent with messages of hope to children in the catastrophy areas. We have received kind reports that the project has provided both material and moral support to the affected communities. KOINOBORI-Donation Auction 27 artists and 45 pupils of the Vienna International School made 55 special KOINOBORI for the Donation Auction. Heartfelt thanks. The donations support the work of the NPO „EARTH“, who the initiator of the Kokemoos met personally. A part of the donations also support the KOINOBORI project. We wish to express our thanks to the many schools, kindergartens, institutes, groups and countless individuals which participated and supported the project. We would especially like to thank Herbert Brandl, Thomas Angermair und Oswald Schellmann for their support in realizing this Donation Auction during the summer.


Wir bedanken uns ganz herzlich dafür, dass so viele Schulen, Kindergärten, Institute, Gruppen und einfach zahlreiche Leute mitgemacht, teilgenommen und uns unterstützt haben, obwohl es gar nicht einfach war. Und besonders bedanken wir uns noch für die Unterstützung von Herbert Brandl, Thomas Angermair und Oswald Schellmann, dass diese Spendenauktion im Summerstage stattfinden darf!

Vielen herzlichen Dank!!!

Über das KOINOBORI-Projekt

Das grenzüberschreitende Projekt soll nationale Vorurteile abbauen und Liebe und Verständnis für andere Kulturen aufbauen. Das Augenmerk wird auf einen respektvollen Umgang mit der globalen Umwelt gelegt.

Aufgrund der Ziele von kokemoos haben Taichiro Takamatsu und Nozomi Akamatsu dem KOINOBORI projekt zugestimmt und mitgemacht.
Ursprünglich entstand dieser Brauch KOINOBORI durch folgende chinesische Geschichte: Koifische schafften das Unmögliche, es gelang ihnen gegen den Strom zu schwimmen und einen Wasserfall zu überwinden. Deshalb ist der Koifisch das Symbol für das kräftige und gesunde Wachstum von Kindern. Unser Wunsch war es mit dem KOINOBORI- projekt verschiedene Leute zu verbinden.
In zahlreichen Workshops in Wien und Japan wurden KOINOBORI zusammen mit Kindern angefertigt und vor Ort aufgehängt und auch ausgetauscht: so wurden japanische KOINOBORI in Wien gezeigt und umgekehrt wurden KOINOBORI von Wiener SchülerInnen mit Hoffnungsbotschaften an die japansichen Kinder in das Katastrophengebiet geschickt. Von dort haben wir auch einen netten Bericht bekommen, dass es bei dem Projekt nicht nur um materielle Unterstützung ging, sondern vor allem auch um mentale Unterstützung der Menschen.